Login

 

Tierärztliche Praxis für Kleintiere

Dr. med. vet. Annerose Hönicke

Tierärztliche Praxis für Großtiere

Dr. med. vet. Eberhard Hönicke

Lebenslange Gesundheit für Ihren Liebling.

Das wünschen sich alle Tierbesitzer. Doch niemand kann die Lebenserwartung eines Vierbeiners vorhersagen. Aber man kann einiges tun, damit Sie mit Ihren treuen Freund so lange wie möglich zusammensein können.

Tierärzte haben schon vor längerer Zeit festgestellt, dass sich im Verlauf eines Hunde- bzw. Katzenlebens der Bedarf an gewissen Nährstoffen ändert. Was für den Welpen die richtigen Nährstoffe sind, kann für ein älteres Tier schädlich sein.

Die bei uns erhältlichen, tierarzt-exklusiven Produkte haben daher eine spezielle, dem Nährstoffbedarf der jeweiligen Lebensphase angepaßte Zusammensetzung. Dies wird durch eine fein ausbalancierte Kombination hochwertiger Proteine mit anderen essentiellen Nährstoffen erreicht - immer im richtigen Verhältnis zueinander.

So können Sie sicher sein, daß Ihr Liebling alles das bekommt, was für ein langes und gesundes Leben wichtig ist.

Die Ernährung des alten Tieres

Bei älteren Tieren läßt der Verdauungstrakt in seiner Leistungsfähigkeit nach und sollte deshalb unterstützt werden.
Die beiden wichtigsten Grundregeln sind:

- so oft wie möglich zu füttern (mindestens 3x täglich)
- hochwertiges, leicht verdauliches Futter verwenden.

Um den Zustand "alt und gesund" möglichst lange zu bewahren, sind rechtzeitige Untersuchungen nötig.
In Zusammenarbeit mit dem Tierarzt können viele Altersbeschwerden durch Laboruntersuchungen frühzeitig erkannt und gemildert werden. Wenn zum Beispiel die jährlichen Impfungen anstehen, kann der Tierarzt schon in mittleren Jahren mit der Vorsorgeuntersuchung beginnen.


So kann Ihr Tier ein langes und beschwerdefreies Leben führen.

 

 

zurück

 

 

 

Tierernährung